vergrößernverkleinern
Thomas Greilinger (l.) war zweitbester Scorer in der regulären Saison © getty

Der ERC setzt sich im entscheidenden letzten Spiel gegen die Haie durch. Ingolstadt holt einen Zwei-Tore-Rückstand auf.

Ingolstadt - Der ERC Ingolstadt hat den finanziell angeschlagenen achtmaligen deutschen Meister Kölner Haie ausgeschaltet und trifft im Playoff-Viertelfinale der DEL nun auf den Vorrundenzweiten Frankfurt Lions.

Der ERC gewann am Sonntag das entscheidende dritte Spiel in den Vor-Playoffs mit 6:3 (0:2, 2:0, 4:1) gegen die Haie, die Spiel 1 in Ingolstadt noch mit 6:1 gewonnen hatten. 216718 (DIASHOW: Die Meistertipps der Trainer)

Die Ingolstädter hatten dann mit dem 3:2 nach Verlängerung ein drittes Spiel erzwungen.

Greilinger trifft zum 4:3

Nach dem ersten Drittel führten die Kölner durch Stephane Julien (3.) und Ivan Ciernik (20.) mit 2:0. Doch dann drehten die Gastgeber auf und drehten den Spieß durch Michael Waginger (25.) und den Doppelpack von Ben Clymer (35. und 43.) um.

Nach dem Kölner Ausgleich von Bryan Adams (50.) machten der zum deutschen Eishockeyspieler des Jahres gewählte Thomas Greilinger (54.), Pat Kavanagh (58.) und Jakub Ficenec (60.) alles klar. (Alle Eishockey-News)

Im anderen Vor-Playoff-Duell war der DEL-Rekordmeister Adler Mannheim an den Augsburger Panthern in zwei Spielen gescheitert.

Augsburg fordert den Titelverteidiger

Im Viertelfinale, das nach dem Modus "best of five" ausgetragen wird, kommt es neben der Auseinandersetzung zwischen Frankfurt und Ingolstadt zu folgenden weiteren Spielen:

Titelverteidiger Eisbären Berlin trifft auf Augsburg, der EHC Wolfsburg auf die Düsseldorfer EG und die Hannover Scorpions auf die Nürnberg Ice Tigers.

Das Spiel im Stenogramm:

ERC Ingolstadt - Kölner Haie 5:3 (0:2, 2:0, 3:1)

Tore: 0:1 Julien (3.), 0:2 Ciernik (20.), 1:2 Waginger (25.), 2:2 Clymer (35.) , 3:2 Clymer (43.), 3:3 Adams (50.), 4:3 Greilinger (54.), 5:3 Kavanagh (58.), 6:3 Ficenec (60.)Schiedsrichter: Aumüller, SchützZuschauer: 3426Strafminuten: Ingolstadt 15 plus Matchstrafe (Bouck) - Köln 16Playoff-Endstand: 2:1

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel