vergrößernverkleinern
Die DEG um Kapitän Daniel Kreutzer (v.) bejubelt ihren 18. Saisonsieg © imago

Düsseldorf lässt gegen Straubing nichts anbrennen. Hamburg verliert auch mit Schubert. Die Eisbären siegen ebenso wie München.

München - Die Düsseldorfer EG hat den Schwung aus dem Sieg im rheinischen Derby mitgenommen und die Tabellenführung in der DEL behauptet.

Zwei Tage nach dem Erfolg über Erzrivale Kölner Haie gewann der achtmalige deutsche Meister am 31. Spieltag mit 5:2 (3:1, 1:1, 1:0) gegen die Straubing Tigers und hat nach dem siebten Sieg in Folge 51 Punkte auf dem Konto. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Direkt dahinter folgt der EHC Wolfsburg (48), der nach Penaltyschießen mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:0, 0:0, 0:1) gegen Köln verlor.(STENOGRAMME 31. Spieltag)

Freezers nun Schlusslicht

Daneben gegangen ist der Einstand von Christoph Schubert bei den Hamburg Freezers.

Knapp achteinhalb Jahre nach seinem letzten DEL-Einsatz kassierte der ehemalige NHL-Profi im ersten Spiel mit seinem neuen Klub eine 2:3 (0:1, 2:2, 0:0)-Heimpleite gegen DEL-Rekordmeister Adler Mannheim.

Hamburg rutsche auf den letzten Rang ab. Schubert, der in der NHL 315 Spiele für Ottawa und Atlanta absolviert hat, hatte am Mittwoch bei den Norddeutschen einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben.

Eisbären gelingt Rehabilitation

Die Eisbären Berlin haben sich nach der 2:5-Pleite beim EHC München zurückgemeldet.

Gegen den deutschen Meister Hannover Scorpions gewann das Team von Trainer Don Jackson 3:2 (2:1, 1:0, 0:1), bleibt aber mit 46 Zählern Tabellenvierter hinter den Krefeld Pinguinen (47), die sich souverän mit 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) gegen die Iserlohn Roosters durchsetzten.

Für Hannover (42) war es bereits die sechste Niederlage in Serie.

München bezwingt Augsburg

Aufsteiger München gewann 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Augsburger Panther und kletterte mit 42 Punkten auf Rang sieben. Vizemeister Augsburg (29) bleibt auf Rang elf.

In einer Nachholbegegnung vom 28. Spieltag setzten sich die Nürnberg Ice Tigers mit 3:2 (2:1, 1:0, 0:1) gegen den ERC Ingolstadt durch, schoben sich mit 45 Zählern zwei Plätze nach vorn und sind Fünfter.(STENOGRAMME 28. Spieltag)

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel