vergrößernverkleinern
Mit neuem Coach soll es bei den Freezers endlich wieder aufwärts gehen © getty

Sechs Tage nach dem Rauswurf von Bill Stewart präsentieren die Hamburger vor dem Spiel gegen Wolfsburg einen Nachfolger.

Hamburg - Die in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) hinter den Erwartungen gebliebenen Hamburg Freezers haben den Kanadier Paul Malone Gardner als neuen Trainer verpflichtet.

Sechs Tage nach dem Rauswurf des früheren Mannheimer Meister-Trainers Bill Stewart (zum Artikel: Freezers servieren Stewart eiskalt ab) präsentierten die in den letzten acht Spielen siebenmal geschlagenen Hamburger den Nachfolger einen Tag vor Punktspiel gegen den EHC Wolfsburg.

Der 52-jährige Gardner wird am Freitag erstmals das Training leiten und beim Heimspiel am Abend gegen die Wolfsburger hinter der Bande stehen.

Reichlich Erfahrung

"Paul Gardner bringt reichlich Erfahrung mit nach Hamburg", so Bob Leslie, der Sportliche Leiter der Freezers.

"Er hat sowohl als Spieler als auch als Trainer erfolgreiche Arbeit in der NHL geleistet. Paul ist ein sehr kommunikativer Coach, von dem wir überzeugt sind, dass er uns aus dieser derzeit schwierigen Situation herausführen wird."

Zuletzt bei Jaroslawl

Gardner arbeitete zuletzt als Trainer beim russischen Kontinental-Ligaklub Lokomotive Jaroslawl, nachdem er zuvor in der nordamerikanischen Eliteliga NHL als Assistenz-Coach tätig war.

Der einstige NHL-Stürmer trifft in Hamburg fünf Spieler, die er zuvor schon bei anderen Klubs betreute. Andy Delmore, Brad Smyth, Clarke Wilm, Rob Leask und Jere Karalathi kennt der fünffache Familienvater von früheren Stationen.

COMMUNITY - Diskutieren Sie mit!Zurück zur Startseite!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel