vergrößernverkleinern
Nate Robinson stürmte in der NHL für die Detroit Red Wings © imago

Der Titelverteidiger meldet sich nach der Klatsche in Hamburg gegen Wolfsburg zurück. Krefeld setzt sich vor die Frankfurt Lions.

München - Die Eisbären Berlin haben zwei Tage nach ihrer höchsten Saisonniederlage mit einem Pflichtsieg den zweiten Platz der Deutschen Eishockey Liga (DEL) übernommen.

Der Deutsche Meister und Pokalsieger setzte sich gegen den EHC Wolfsburg am Sonntag 6:4 (1:0, 3:2, 2:2) durch.

Die Eisbären ließen nichts anbrennen. Nathan Robinson (8./54.), Alexander Weiß (28.), Tyson Mulock (35.), Stefan Ustorf (39.) und Denis Pederson (42.) trafen für den Double-Gewinner, der Gegentore durch Christoph Höhenleitner (33.), Ken Magowan (40.), Andreas Morczinietz (54.) und Mike Green (59.) hinnehmen musste.ad

Damit zogen die Hauptstädter 48 Stunden nach dem 1:6 bei den Hamburg Freezers mit 64 Punkten an DEL-Rekordmeister Adler Mannheim vorbei, die ihre Partie des 34. Spieltags bereits im November bestritten hatten.

Krefeld auf Rang vier

Im 60. "kleinen" rheinischen Derby setzten sich die Krefeld Pinguine mit 1:0 (0:0, 0:0, 0:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Düsseldorfer EG durch und feierten den 33. Sieg gegen den Nachbarn.

Herberts Vasiljevs gelang nach 3:31 Minuten in der Verlängerung der einzige Treffer. Krefeld liegt nun auf Rang vier, punktgleich mit den Frankfurt Lions. Die Hessen verloren in der eigenen Halle 6:7 (1:1, 3:3, 2:2, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen die Iserlohn Roosters. Den entscheidenden Penalty für Iserlohn erzielte Ryan Ready. Sechster ist die DEG.

Haie abgeschlagen

Die Kölner Haie kassierten ihre vierte Niederlage in den vergangenen fünf Spielen. Der achtmalige Meister verlor trotz einer 3:1-Führung noch 3:4 (2:1, 1:0, 0:3) gegen die Straubing Tigers und liegt somit weiterhin außer Reichweite der Playoff-Plätze auf Rang 14.

Den Augsburger Panthern gelang ein 5:0 (4:0, 1:0, 0:0) bei den Füchsen Duisburg und damit der Anschluss an Rang sechs. Die Hamburg Freezers verloren nach dem Kantersieg gegen Berlin überraschend 1:3 (0:1, 0:1, 1:1) beim Tabellenvorletzten Kassel Huskies.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel