vergrößernverkleinern
DEG-Keeper Jamie Storr musste drei Mal hinter sich greifen © getty

Die DEG kassiert im Nachholspiel vom 35. Spieltag gegen Nürnberg die zweite Heimpleite in Folge. Auch die Haie verlieren zuhause.

München - Die Düsseldorfer EG hat in der Deutschen Eishockey Liga DEL die zweite Heimniederlage in Folge kassiert.

Zwei Tage nach dem Auswärtssieg in Nürnberg unterlag die DEG in einem Nachholspiel vom 35. Spieltag dem ERC Ingolstadt 1:3 (0:0, 0:2, 1:1).

Die Metro Stars verpassen damit den möglichen Sprung auf den dritten Platz (Tabelle).

Im zweiten Spiel des Abends unterlagen die Kölner Haie den Ice Tigers Nürnberg 1:2 (0:0, 1:1, 0:1) und verdarben damit ihrem Kapitän Dave McLlwain das Jubiläum.

Nur Reid traf für die DEG

Vor 3724 Zuschauern in Düsseldorf gingen die Gäste im Mitteldrittel durch Glen Goodall (25.) und Jason Holland (38.) in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Brandon Reid (42.) stellte Thomas Greilinger (51.) den alten Abstand wieder her.

Kein gutes Jubiläum für McLlwain

7109 Zuschauern in Köln feierten den Kanadier McLlwain, der sein 500. Spiel für die Haie absolvierte, so viele, wie kein anderer Ausländer vor ihm. Der 41-Jährige erhielt dafür ein Trikot mit der Nummer 500.

Auf dem Eis verdarb dann zunächst Martin Ancicka in der 44. Minute mit dem 0:1 in Überzahl die Feierstimmung beim Tabellenvorletzten Köln, für den Philip Gogulla zwei Minuten später ausglich. Björn Barta (45.) sorgte aber für den Nürnberger Siegtreffer.

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel