vergrößern verkleinern
Die Kölner Haie waren in ihrer Geschichte bisher achtmal Deutscher Meister © getty

Die Haie fahren den vierten Sieg in Serie ein und sind dank Mannheims Patzer Erster. Ehrhoff verliert erneut.

München - Vizemeister Adler Mannheim hat am vierten Spieltag der DEL mit der ersten Niederlage auch die Tabellenführung verloren.

Noch ohne die NHL-Stars Marcel Goc und Dennis Seidenberg unterlag der sechsmalige Champion am Sonntag mit 3:4 (1:0, 2:3, 0:1) bei den Augsburger Panthern.

Den Spitzenplatz sicherten sich die Kölner Haie, dagegen musste Titelverteidiger Eisbären Berlin die nächste Niederlage hinnehmen. (Stenogramme 4. Spieltag)

Weiter sieglos ist der neue Bundestrainer und Sportdirektor Pat Cortina mit dem EHC München, auch Christian Ehrhoff verlor mit den Krefeld Pinguinen das zweite Spiel nach seiner vorübergehenden Rückkehr aus der NHL.

Die Düsseldorfer EG feierte derweil den zweiten Saisonsieg. (DATENCENTER: Die Saison 2012/13)

Köln übernimmt Spitze

Der achtmalige Meister Köln setzte sich mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) bei den Iserlohn Roosters durch und steht mit nun elf Punkten ganz oben.

Der vom Verletzungspech geplagte Meister Berlin kassierte beim ERC Ingolstadt bereits die dritte Pleite im vierten Saisonspiel.

Trotz eines starken Schlussdrittels unterlagen die Eisbären beim Halbfinalisten des Vorjahres 4:5 (0:2, 2:3, 2:0) und stecken weiter im unteren Tabellendrittel fest.

Pleite für Bundestrainer und Ehrhoff

Cortinas Münchner unterlagen bei den Hamburg Freezers mit 0:1 (0: 0, 0:1, 0:0), es war die dritte Niederlage im dritten Spiel für die Bayern. (EXKLUSIV: Pat Cortina im SPORT1-Interview)

Mit Nationalspieler Ehrhoff, der während der Aussperrung in der NHL wieder für seinen Stammklub spielt, verlor Krefeld bei den Straubing Tigers 2:3 (1:0, 0:1, 1:2).

Im Krisenduell gegen den EHC Wolfsburg setzte sich Düsseldorf mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen durch.

Travis Turnbull verwandelte den entscheidenden Penalty für die DEG.

Auf und Ab in Augsburg

Vor 4833 Zuschauern in Augsburg nahm das Spiel im zweiten Drittel Fahrt auf.

Die Mannheimer Führung durch Michael Glumac (11. ) drehten Peter MacArthur (23.) und Sergio Somma (29.) für die Panther.

Adam Mitchell (34.) und Frank Mauer (36.) brachten erneut den Vizemeister in Führung, bevor John Zeiler (39.) noch vor der Sirene ausglich. Mario Valery-Trabucco (44.) traf schließlich zum Sieg für die Gastgeber.

GOc und Seidenberg warten

Marcel Goc (Florida Panthers) und Dennis Seidenberg (Boston Bruins) warten noch auf die Freigabe ihrer Klubs.

Ein Einsatz für die Adler kommt frühestens am 28. September gegen die Nürnberg Ice Tigers in Betracht.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel