vergrößernverkleinern
Hart umkämpft: Zwischen Freezers und Lions ging es ordentlich zur Sache © getty

Hamburg gibt gegen die Lions dreimal eine Führung aus der Hand. Auch der EHC Wolfsburg verspielt den Heimvorteil.

München - Die Hamburg Freezers haben ihrem Co-Trainer Paul Gardner den Geburtstag verdorben und sind mit einer 3:4 (1:1, 1:0, 1:3)-Heimniederlage gegen Ex-Meister Frankfurt Lions in die Vor-Playoffs der DEL gestartet.

Auch Pokalsieger EHC Wolfsburg verspielte rund zwei Wochen nach dem Cup-Triumph zum Auftakt der "Best of five"-Serie den Heimvorteil mit einer 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)-Pleite gegen die Augsburger Panther.

Bereits am Freitag stehen sich die Teams jeweils auf gleichem Eis erneut gegenüber. (Spielplan der Pre-Playoffs)

Vor 5195 Zuschauer in der Hamburger Color Line Arena konnten die Freezers Gardner das versprochene Geschenk zum 53. Geburtstag nicht machen.

Heerema der Matchwinner

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge verlor Hamburg auch zum Playoff-Auftakt und kassierte im fünften Saisonduell mit den Lions die vierte Niederlage.

Matchwinner der Lions war Jeff Heerema, der in der 50. Minute den Ausgleich zum 3:3 erzielte und sechs Minuten später das Siegtor markierte.

Die Hausherren, die im dritten Jahr hintereinander in den Vor-Playoffs spielen, waren in der 10. Minute durch ein Tor von Alexander Barta in Führung gegangen.

Sieben Minuten später gelang Pat Kavanagh der Ausgleich für Gäste. In der 29. Minute traf Richard Müller zum 2:1 für die Hanseaten, dann konterte Jason Young (42.) zum 2:2. John Tripp (46.) erzielte das 3:2 für die Hamburger.

Torloses erstes Drittel

In der Wolfsburger EisArena sahen 1630 Zuschauer ein hart umkämpftes Spiel.

Nach torlosem erstem Drittel gingen die Panther in der 38. Minute durch Rhett Gordon mit in Führung.

Die Niedersachsen glichen durch Ken Megowan (43.) aus, doch neun Minuten später nutzte Jamie Hunt (52.) ein Überzahlspiel zur erneuten Führung für die Gäste.

In den vier Vorrunden-Duellen gab es für beide Teams je zwei Siege und Niederlagen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel