vergrößernverkleinern
Igor Pawlow wurde zweimal zum Trainer des Jahres gewählt © getty

Die Kölner holen sich offenbar den Ex-Krefelder als Trainer. Zudem kehrt ein Stürmer zurück. Auch Wolfsburg verstärkt sich.

München - Nach der sportlich katastrophal verlaufenen vergangenen Saison haben die Kölner Haie offenbar Igor Pawlow als neuen Trainer verpflichtet.

Dies vermeldete der "Kölner Express". Der Verein wollte dies weder bestätigen noch dementieren. Köln hatte in dieser Spielzeit erstmals sportlich die Playoffs verpasst.

Der Russe Pawlow hatte in der abgelaufenen Spielzeit die Krefeld Pinguine in die Playoffs geführt. Dort war die Mannschaft im Viertelfinale erst nach harter Gegenwehr am späteren Vizemeister Düsseldorfer EG gescheitert.

Pawlow hatte danach erklärt, eigentlich in die erste russische Liga wechseln zu wollen.

Ciernik bald wieder Kölner

Nahezu perfekt ist dagegen die Rückkehr von Stürmer Iwan Ciernik aus Russland von Sibir Nowosibirsk. Ciernik hatte in der Saison 2007/08 49 Tore für die Kölner erzielt.

"Wir sind uns mit Iwan einig. Auch wenn noch nichts schriftlich vorliegt, gehe ich davon aus, dass er nun wieder ein Spieler der Kölner Haie ist", sagte Manager Rodion Pauels dem "Express".

Stürmer Krestan nach Wolfsburg

Auch der EHC Wolfsburg bekommt Zuwachs. Flügelstürmer Radek Krestan wurde für die Saison 2009/2010 verpflichtet. (DATENCENTER: Die DEL)

Der 27-Jährige kommt vom Zweitligisten Schwenninger Wild Wings und erhielt einen Ein-Jahres-Vertrag. Krestan hatte in der DEL bereits für die Frankfurt Lions und die Hannover Scorpions gespielt.

Die Wolfsburger waren in der abgelaufenen Saison im Viertelfinale der Playoffs an Hannover gescheitert.

Ehelechner bleibt in Franken

Nationaltorwart Patrick Ehelechner wird in der kommenden Saison wieder für die Nürnberg Ice Tigers spielen.

Der 24-Jährige verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr plus Option für eine weitere Spielzeit. Ehelechner zog sich am 23. Oktober 2008 beim DEL-Spiel in Ingolstadt einen Kreuzbandriss zu und konnte im weiteren Saisonverlauf nicht mehr eingesetzt werden.

Für die Ice Tigers war dieses Jahr im Playoff-Viertelfinale Schluss. Die Franken scheiterten an Adler Mannheim.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel