vergrößernverkleinern
Die Kassel Huskies belegten letzte Saison Platz 14 in der DEL © getty

Die Kassel Huskies haben finanzielle Probleme und müssen um die DEL-Lizenz bangen. Der Geschäftsführer ist pessimistisch.

Kassel - Den Kassel Huskies droht in der Deutschen Eishockey Liga das finanzielle Aus.

Wie der Geschäftsführer Rainer Lippe am Mittwoch bekanntgab, fehlt dem Verein durch den Wegfall zahlreicher Sponsoren ein fast siebenstelliger Betrag und damit rund ein Drittel des bisherigen Gesamtetats von drei Millionen Euro.

Sollte bis zum 15. Mai trotz intensiver Sponsorensuche keine Lösung für das Loch im Budget gefunden sein, "war es das mit Eishockey", so Lippe.

Bis Ende Mai müssen die Klubs ihre Lizenzanträge zur Überprüfung bei der DEL einreichen.

Drei Vereine mit Finanzproblemen

Kassel ist nach Duisburg und Nürnberg mittlerweile der dritte Verein, der in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist.

Die Füchse Duisburg haben nach einem Insolvenzantrag bereits ihren Rückzug aus der Liga verkündet.

Die Nürnberg Ice Tigers waren nach der Zusage einer Investorengruppe kurz vor der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gerettet worden.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel