Erstes Tor für Straubing und die Tabellenführung für die Hamburg Freezers: Der Derby-Spieltag brachte einige Kuriositäten.

Exakt 149 Minuten und 59 Sekunden dauerte es, bis die Tigers das erste Tor unter Trainer Jürgen Rumrich bejubeln konnten. Beim 1:4 gegen die Frankfurt Lions war es Tremblay, der das zwischenzeitliche 1:1 erzielte.

Die Hamburger verloren gegen Titelverteidiger Berlin 3:4 (2:1, 1:2, 0:0, 0:1) nach Verlängerung und verpassten die Revanche für das 0:4 des Vorjahres. Trotzdem konnten die Freezers die Tabellenführung von den Kölner Haien übernehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel