Alexander Barta bleibt vom Verletzungspech verfolgt.

Der Kapitän der Hamburg Freezers, der im März 2008 einen Oberschenkelbruch erlitten hatte und rund neun Monate ausfiel, wird nach einer Verletzung im linken Knie acht bis zehn Wochen ausfallen.

Barta war im Spiel gegen die Augsburger Panther umgeknickt und hatte sich dabei einen Innenbandriss und einen Meniskusschaden zugezogen.

"Ich bin natürlich frustriert, dass ich der Mannschaft jetzt nicht helfen kann. Mein Ziel ist es, so schnell wie möglich wieder zurückzukommen", sagte Barta.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel