Die Düsseldorfer EG hat seine sportliche Talfahrt in der DEL mit einem Zittersieg gestoppt.

Nach zuvor drei Niederlagen in Folge gewann die Mannschaft von Trainer Harold Kreis zum Auftakt des 7. Spieltages 4:3 nach Penaltyschießen bei den Hannover Scorpions und Ex-Trainer Hans Zach.

Die DEG verspielte dabei einen 3:0-Vorsprung im letzten Drittel, gewann schließlich durch den Penalty-Treffer von Adam Courchaine und verbesserte sich mit neun Punkten vorerst auf den sechsten Tabellenplatz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel