Ausnahmsweise gute Nachrichten gibt es für die Hamburg Freezers. Beim Krisenklub ist Nationalspieler Alexander Barta am Freitag ins Training zurückgekehrt.

Fünf Wochen nach seinem Innenbandriss absolvierte der Kapitän eine 20-minütige Einheit und testete die Belastungsfähigkeit seines linken Knies. Wann der Stürmer beim Tabellenvorletzten ins Mannschaftstraining zurückkehren kann, steht noch nicht fest.

Nach derzeitigem Stand soll Barta Mitte November nach der Länderspielpause sein Comeback im Trikot der Freezers geben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel