Rekordmeister Adler Mannheim hat in der DEL den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Kurpfälzer verloren zum Auftakt des 22. Spieltages bei den Nürnberg Ice Tigers 2:4 (0:1, 1:2, 1:1) und blieben somit weiter hinter dem Spitzenduo Eisbären Berlin und Frankfurt Lions, das am Sonntagabend spielte.

Im Tabellenkeller stoppten die Krefeld Pinguine zwei Tage nach dem Rauswurf von Manager Jiri Ehrenberger und dem Rücktritt des Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Schulz ihre Talfahrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel