Pokalsieger EHC Wolfsburg hat sich in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Hamburg Freezers trotz einer zwischenzeitlich Sechs-Tore-Führung zum Sieg gezittert.

Die Niedersachsen besiegten die Gäste trotz eines äußerst schwachen letzten Drittels 8:6 (2:0, 5:1, 1:5) und haben als Vierter mit 45 Punkten den Anschluss an das Spitzentrio gehalten.

Tabellenführer ist weiterhin Titelverteidiger Eisbären Berlin (50) vor den Adler Mannheim (48) und den Frankfurt Lions (47).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel