In der DEL ist zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen ist ein Spiel wegen Problemen mit der Eisfläche abgebrochen worden. Am 31. erwischte es das Spiel zwischen Vize-Meister Düsseldorfer EG und dem ERC Ingolstadt.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs nach dem zweiten Drittel führten die Gastgeber 3:0 und verpassten so die Chance, den Acht-Punkte-Rückstand auf Tabellenführer Eisbären Berlin zu verringern.

Berlin verbuchte mit dem 4:3 gegen den EHC Wolfsburg den fünften Sieg in Serie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel