Eine defekte Eismaschine hat den zweiten Spielabbruch in der DEL innerhalb von nur sechs Tagen verursacht und für große Verärgerung gesorgt.

"Ich bin stinksauer. Man muss schleunigst die Person ausfindig machen, die diesen Mist verbockt hat. Gott sei Dank arbeitet diese Person nicht als Flugtechniker", sagte Düsseldorfs Trainer Harold Kreis, dessen Klub zum Zeitpunkt des Abbruchs nach dem zweiten Drittel 3:0 gegen Ingolstadt führte.

Das Spiel wird nun wiederholt. über die Findung eines neuen Termins spricht die DEL am Montag mit den Klubs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel