Die Frankfurt Lions geben beim 4:3 (1:2, 0:0, 2:1, 0:0, 1: 0) nach Penaltyschießen gegen die Hannover Scorpions einen Punkt ab und liegen bereits zwölf Zähler hinter Berlin zurück.

Die Niedersachsen hatten zuvor sieben Spiele in Serie gewonnen.

Die Kölner Haie steckten den ersten Rückschlag unter ihrem neuen Trainer Bill Stewart schnell weg:

Zwei Tage nach dem 1:3 bei den Iserlohn Roosters fertigte der achtmalige Meister die Augsburger Panther mit 7:2 (4:0, 3:1, 0:1) ab und verbuchte den sechsten Sieg im siebten Spiel unter dem neuen Coach.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel