Nach der zweiten Auswärtsniederlage in Folge ist der Vorsprung der Eisbären Berlin an der Spitze der DEL weiter geschmolzen.

Der deutsche Meister verlor am 38. Spieltag am Freitagabend mit 2:5 (1:0, 1:2, 0:3) bei den Nürnberg Ice Tigers und hat mit weiter 76 Punkten auf den ärgsten Verfolger Düsseldorfer EG (64 Punkte) "nur" noch zwölf Zähler Luft.

Die DEG kam zu einem 4:2 (1:0, 1:1, 2:1) gegen die Iserlohn Roosters. Berlin hatte vor den beiden Niederlagen bei den Augsburg Panthern (2:5) und in Nürnberg zehn Siege in Folge gefeiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel