Nationaltorhüter Robert Müller von Vize-Mister Kölner Haie hat sieben Wochen nach seiner Operation wieder mit leichtem Training begonnen.

Nachdem bei dem 28-Jährigen im November 2006 ein bösartiger Hirntumor entdeckt und teilentfernt worden war, musste sich Müller im August einer erneuten Operation unterziehen, bei der Gewebeproben entnommen wurden.

Müller zeigte sich zuversichtlich, was die Heilung betrifft. Wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, ließ er jedoch offen: "Damit setzt man sich nur unnötig unter Druck."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel