Gleich zwei Spieler des Handball-Bundesligisten Füchse Berlin haben bei der EM in Österreich Verletzungen davongetragen.

Abwehrchef Stian Vatne erlitt im Spiel Norwegens gegen die Ukraine einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Der österreichische Linksaußen Konrad Wilczynski leidet an einer Bandverletzung an der Wurfhand. Bei beiden ist nach Klubangaben von längeren Zwangspausen auszugehen.

"Der Ausfall von Stian Vatne und Konrad Wilczynski ist nicht nur für ihre Nationalmannschaften, sondern vor allem auch für die Füchse eine Katastrophe", sagte Berlins Geschäftsführer Bob Hanning: "Man darf nicht vergessen, dass die Vereinsmannschaften am Ende die Verletzungen während Spielen mit der Nationalmannschaften tragen müssen. Hier muss endlich eine auch aus Vereinssicht akzeptable Regelung mit den Nationalmannschaften gefunden werden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel