Der deutsche Meister Eisbären Berlin ist kurz vor Transferschluss noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden. Die Berliner verpflichteten den kanadischen Torwart Kevin Nastiuk bis zum Ende der Saison.

Der 24-Jährige spielte zuletzt bei den nordamerikanischen Minor-League-Klubs Idaho Steelheads und Corpus Christi Icerays.

Gleichzeitig wird der bisherige Ersatzkeeper Markus Keller die Eisbären verlassen. Der 20-Jährige wechselt zum Kooperationspartner Dresdner Eislöwen.

Allerdings wird er zunächst mit einer Förderlizenz für den Oberligisten Rote Teufel Bad Nauheim auflaufen.

"Es ist für die Entwicklung von Markus einfach besser, in Bad Nauheim zu spielen und wenn nötig auch in Dresden, als bei uns auf der Bank zu sitzen", sagte Eisbärenmanager Peter John Lee.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel