In Felskis 800. DEL-Spiel verlor der Spitzenreiter 4:5 (0:0, 3:2 1:2, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen bei den Krefeld Pinguinen, baute aber trotz der ersten Niederlage nach sechs Siegen die Tabellenführung aus.

Mit 95 Punkten liegen die Berliner jetzt 13 Zähler vor der Düsseldorfer EG, die 2:4 (0:1, 2:1, 0:2) bei den Frankfurt Lions unterlag.

Der EHC Wolfsburg festigte mit einem 6:3 (0:1, 5:1, 1:1)-Sieg gegen die Augsburg Panther den dritten Platz. In der Tabelle profitierten sie von der klaren 1:6 (1:3, 0:2, 0:1)-Pleite von Verfolger Nürnberg Ice Tigers bei den Kölner Haien.

Wolfsburg hat mit 78 Punkten nun vier Zähler Vorsprung vor den Nürnbergern auf Platz vier. Einen überraschenden Sieg feierten die Hamburg Freezers.

Das Kellerkind gewann vor eigenem Publikum gegen den Tabellenfünften ERC Ingolstadt 4:2 (2:0, 1:2, 1:0), liegt aber weiter mit 51 Zählern auf dem drittletzten Platz. Einen 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 1:0)-Erfolg nach Verlängerung feierte der Tabellenvorletzte Straubing Tigers gegen die Iserlohn Roosters.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel