Die Hannover Scorpions haben in der Deutschen Eishockey Liga den wichtigen sechsten Tabellenplatz erobert. Die Niedersachsen gewannen beim Tabellenletzten Kassel Huskies mit 3:1 (1:1, 2:0, 0:0) und zogen mit 70 Punkten an den Frankfurt Lions vorbei.

Zudem haben die Scorpions zwei Spiele weniger absolviert als die Lions. Der sechste Platz ist der letzte, der nach Ende der Vorrunde die direkte Qualifikation für die Play-offs ermöglicht.

Das Schlusslicht erwischte am Mittwoch eigentlich einen Start nach Maß und ging bereits nach 51 Sekunden durch Ryan Kraft in Führung. Doch Matt Dzieduszycki (7.), Tore Vikingstad (27.) und Thomas Dolak (31.) schossen das Team von Ex-Bundestrainer Hans Zach schließlich zum dritten Sieg im dritten Saisonduell mit Kassel. Die Huskies verloren damit zum fünften Mal in Folge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel