DEL-Rekordmeister Adler Mannheim hat seine Niederlagen-Serie gestoppt und einen ersten Schritt aus der Krise gemacht.

Der sechsmalige deutsche Eishockey-Champion gewann mit 4:0 (3:0, 0:0, 1:0) beim ERC Ingolstadt und kann sich damit weiter Hoffnungen zumindest auf die Playoff-Qualifikationsrunde machen.

Mit dem 19. Saisonsieg und nunmehr 60 Punkten festigten die Adler ihren zehnten Tabellenplatz in der DEL.

Vor 3149 Zuschauern erzwangen die Mannheimer, die zuletzt von 16 Partien 14 verloren hatten, schon im ersten Drittel die Vorentscheidung: Jeweils in Überzahl traf Scott King (5. und 6. Minute). Tomas Martinez (20.) erhöhte auf 3:0, bevor Ronny Arendt mit dem 4:0 (53.) alles klarmachte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel