Trainer Harold Kreis wechselt zur kommenden Saison innerhalb der Deutschen Eishockey Liga (DEL) von der Düsseldorfer EG zu Rekordmeister Adler Mannheim.

DEG-Manager Lance Nethery bestätigte nach dem 1:4 der Rheinländer in Mannheim auf Anfrage mehrerer Zeitungen, dass der Deutsch-Kanadier schon in der vergangenen Woche einen finanziell deutlich besser dotierten Vertrag bis 2012 bei seinem früheren Klub unterschrieben hat.

Kreis übernimmt nach zwei Jahren bei der DEG als Nachfolger von Interims-Coach Teal Fowler das Ruder in Mannheim.

Kreis selbst wollte seinen Wechsel nach Mannheim ebenso wie Adler-Chef Daniel Hopp "weder bestätigen noch dementieren". Er könne nur sagen, "dass ich zur neuen Saison nicht nach Düsseldorf zurückkehren werde. In der nächsten Woche kann ich vielleicht mehr zu meiner Zukunft sagen."

Fowler soll laut "Mannheimer Morgen" bei den Adlern den Manager-Job von Marcus Kuhl übernehmen.

Auf Sport1.de-Anfrage hielt der US-Amerikaner sich dazu bedeckt: "Ich habe einen Vertrag für dieses Jahr und keinen für das nächste Jahr. Ich muss jetzt arbeiten und sehen, was die Zukunft bringt."

Fowler hatte erst im Januar 2010 die Nachfolge von Doug Mason angetreten.

In Mannheim schließt sich für den künftigen Coach ein Kreis. Für die Kurpfälzer bestritt der 51-jährige Kreis als Profi gut 900 Spiele in der deutschen Eliteklasse, er genießt bei den Adler-Fans immer noch großes Ansehen.

Bei Düsseldorf ist unter anderem Mannheims Ex-Coach Doug Mason als Kreis-Nachfolger im Gespräch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel