Die Hamburg Freezers und ihr Trainer Paul Gardner gehen nach dem Ende der laufenden Saison der Deutschen Eishockey Liga getrennte Wege.

Das teilte Freezers-Geschäftsführer Michael Pfad mit.

Gardner hatte die Hamburger im Dezember 2008 übernommen und von Tabellenplatz 13 in das Play-off-Viertelfinale geführt.

In der laufenden Spielzeit verpasste der DEL-Klub allerdings zum ersten Mal in seiner achtjährigen Geschichte die Endrunde. Der Vertrag des ehemaligen NHL-Profis läuft nach Ende der Spielzeit aus. Ebenfalls den Klub verlassen wird Co-Trainer Daniel Naud.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel