Der Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga hat Stürmer Adam Henrich von den Hamburg Freezers nach seinem brutalen Check gegen den Augsburger Ulrich Mauer für zwölf Spiele gesperrt.

Außerdem muss der Kanadier 3600 Euro Strafe zahlen.

Henrich hatte seinen Gegenspieler im für die Hamburger bedeutungslosen Gastspiel bei den Panthern mit einem Check gegen den Kopf- und Nackenbereich gefoult und war daraufhin mit einer Matchstrafe belegt worden. Mauer erlitt einen Jochbeinbruch und kann in der laufenden Saison nicht mehr zum Einsatz kommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel