Ex-Meister Frankfurt Lions geht als Nummer zwei in die Playoffs.

Die Hessen sicherten sich zum Abschluss der Vorrunde durch ein 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) im Verfolgerduell gegen den EHC Wolfsburg den zweiten Platz hinter dem alles überragenden Meister Eisbären Berlin.

Wolfsburg bekommt es als Vorrundendritter in der Runde der letzten Acht mit der Düsseldorfer EG zu tun.

Die Hannover Scorpions treffen auf die Nürnberg Ice Tigers.

In den Vor-Playoffs werden unterdessen zwischen dem ERC Ingolstadt und den Kölner Haien sowie zwischen den Augsburger Panthern und DEL-Rekordmeister Adler Mannheim die Viertelfinal-Gegner von Frankfurt und Berlin ermittelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel