Die Sensation ist perfekt: Titelverteidiger Eisbären Berlin ist im Play-off-Viertelfinale der DEL gescheitert.

Das überragende Team der Hauptrunde unterlag im entscheidenden fünften Spiel den Augsburger Panthern in eigener Halle mit 2:6 (1:3, 0:1, 1:2). Zudem lösten die Hannover Scorpions das Halbfinal-Ticket. Die Mannschaft des ehemaligen Bundestrainers Hans Zach besiegten in Spiel fünf die Nürnberg Ice Tigers dank eines starken ersten Drittels 4:3 (4:1, 0:1, 0:1).

In der am Freitag beginnenden Runde der letzten Vier (best of five) gastiert Augsburg nun beim EHC Wolfsburg, Hannover erwartet den ERC Ingolstadt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel