Die Zukunft des Zweitligameisters EHC München in der Deutschen Eishockey Liga entscheidet sich erst in der kommenden Woche. Die für Mittwoch anvisierte DEL-Versammlung, bei der über eine mögliche Wiederaufnahme des Lizenzierungsverfahrens entschieden werden sollte, fand nicht statt.

Ob der EHC, der die Lizenzierungsunterlagen für die kommende Saison nicht fristgerecht eingereicht hatte, weiterhin in der deutschen Liga spielen darf oder womöglich in die erste österreichische Liga EBEL wechseln wird, soll laut Aussage des DEL-Chefs Gernot Tripcke gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" "im Laufe der kommenden Woche" verkündet werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel