Der deutsche Meister Eisbären Berlin hat sich mit viel Mühe vom achten auf den fünften Platz der DEL verbessert.

Der Topfavorit siegte gegen die Frankfurt Lions nach Penaltyschießen mit 6:5 und verkürzte den Rückstand auf Spitzenreiter Krefeld Pinguine auf drei Zähler.

Vor 14.200 Zuschauern in der ausverkauften Halle musste der Titelverteidiger allerdings harten Widerstand brechen, bis Kapitän Sven Felski den entscheidenden Penalty verwandelte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel