Das Trauerspiel um den Verbleib der Kassel Huskies in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) geht weiter.

Das Landgericht Köln erlaubt dem Klub per Einstweiliger Verfügung, vorerst an den Spielen der Saison 2010/2011 teilzunehmen. Dieser Beschluss gelte bis zu einer Entscheidung in der Hauptsache, teilte der Verein mit.

Die Huskies nahmen das Urteil mit Genugtuung zur Kenntnis. Mit dieser Entscheidung müsse die DEL zum vierten Mal eine Niederlage vor einem ordentlichen Gericht hinnehmen, hieß es im Pressetext: "Die DEL sollte endgültig akzeptieren, dass ihre Vorgehensweise im Fall Kassel Huskies rechtlich nicht haltbar und im Gegenzug der Weg der Kassel Huskies nicht zu beanstanden ist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel