Meister Hannover Scorpions steht in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vor dem Aus. Eigentümer Günter Papenburg will kein Geld mehr in Sport-Aktivitäten stecken. Das teilte Geschäftsführer Marco Stichnoth am Donnerstag in Hannover mit.

"Die Situation ist mehr als dramatisch", sagte Stichnoth. Die Niedersachsen hatten die DEL-Lizenz für die kommende Saison nur unter Auflagen erhalten. Sollte sich Papenburg zurückziehen und kein neuer Geldgeber gefunden werden, müssten sie die Lizenz zurückgeben.

Hintergrund von Papenburgs Rückzug ist der seit Jahren vergebliche Versuch, eine Betreibergesellschaft für die Arena zu gründen. Momentan ist Papenburg alleiniger Betreiber der Halle. Zuletzt hatte er Stadt und Land immer wieder aufgefordert, aktiv zu werden.

Hannover war im April erstmals deutscher Meister geworden. Zuletzt hatten schon die Frankfurt Lions wegen Verbindlichkeiten von rund 4,4 Millionen Euro ihren Rückzug aus der DEL bekannt gegeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel