Die Eisbären Berlin sind aus der Erfolgsspur geraten.

Der Titelverteidiger kassierte mit 1:3 gegen die Krefeld Pinguine die erste Heimniederlage in seiner neuen Arena und die zweite Pleite in Folge.

Während die Rheinländer mit ihrem zehnten Saisonsieg ihr Punktekonto an der Tabellenspitze auf 31 Zähler ausbauten, liegen die Berliner bereits sieben Punkte zurück.

Herberts Vasiljevs, Patrick Hager und Charlie Stephens trafen für die Krefelder, Steve Walker erzielte das zwischenzeitliche 1:2 für die Eisbären.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel