Verteidiger Daniel Hilpert steht Aufsteiger EHC München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mindestens vier Monate nicht zur Verfügung.

Beim 29-Jährigen wurde ein Kreuzbandriss und ein schwerer Knorpelschaden diagnostiziert. Hilpert wurde bereits am lädierten Knie operiert und kann frühestens im Januar auf die Eisfläche zurückkehren.

"Das ist natürlich keine gute Nachricht für Daniel und den EHC. Wir werden uns nun gemeinsam mit dem Trainerteam überlegen, ob eine Neuverpflichtung angesichts der langwierigen Verletzung sinnvoll ist. Und natürlich wünschen wir ihm alle gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf", sagte EHC-Manager Christian Winkler.

Hilpert hatte sich die Verletzung in der vergangenen Woche im Testspiel bei den Straubing Tigers zugezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel