Martin Hlinka hat die Neuauflage des Playoff-Finales für Meister Hannover Scorpions entschieden.

Der Slowake traf am 4. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zum 4:3 (3:1, 0:2, 1:0) gegen Vizemeister Augsburg Panther und bescherte den Niedersachsen mit dem dritten Saisonsieg auch die Tabellenführung.

Die Panther von Trainer Larry Mitchell verließen nach zwei Siegen in den ersten beiden Saisonspielen zum ersten Mal als Verlierer das Eis.

Der bisherige Tabellenführer, Aufsteiger EHC München, musste mit dem 1:4 (0:2, 0:1, 1:1) bei den Hamburger Freezers einen Rückschlag hinnehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel