Martin Hlinka hat die Neuauflage des Playoff-Finales für Meister Hannover Scorpions entschieden.

Der Slowake traf am 4. Spieltag zum 4:3 gegen Vizemeister Augsburg und bescherte den Niedersachsen mit dem dritten Saisonsieg auch die Tabellenführung. Der bisherige Spitzenreiter, Aufsteiger EHC München, musste mit dem 1:4 bei den Hamburger Freezers einen Rückschlag hinnehmen.

Die Münchner rutschten auf Platz drei ab, weil die Adler Mannheim knapp 2:1 gegen die Nürnberg Ice Tigers gewannen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel