Der achtmalige deutsche Meister Kölner Haie hat in der DEL erstmals seit mehr als zwei Monaten den letzten Tabellenplatz verlassen.

Die Rheinländer (26 Punkte) feierten durch das 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) gegen den bisherigen Tabellenvierten Nürnberg Ice Tigers (42) den dritten Sieg in Folge.

Zuletzt hatten die Kölner nach dem 9. Spieltag am 1. Oktober nicht den letzten Platz belegt.

Neues Schlusslicht sind die am Sonntag spielfreien Iserlohn Roosters, die einen Punkt weniger, aber bis dato auch zwei Spiele weniger auf dem Konto haben.

Das bayerische Mittelfeld-Duell zwischen den Straubing Tigers (40) und dem EHC München (37) gewannen die Straubinger mit 4:1 (0:1, 1:0, 3:0).

In Köln sahen die 8540 Zuschauer zwei torlose Drittel, ehe Mirko Lüdemann die Haie-Fans erlöste (44.). Matt Pettinger legte nach (48.).

In Straubing erwischten die Gäste durch Dylan Gyoris Tor nach 99 Sekunden einen Start nach Maß, William Trew (32.), Tobias Draxinger (45.), Karl Stewart (59.) und Laurent Meunier acht Sekunden vor dem Ende sorgten aber für einen letzten klaren Heimsieg der Tigers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel