Dem Münchner Felix Petermann droht das Saison-Aus: Der Verteidiger erleidet im DEL-Spiel gegen die Krefeld Pinguine einen Riss des Bizepsmuskels sowie einen Knorpelschaden in der Schulter zu. Der Nationalspieler wird bereits am Mittwoch operiert.

Petermann wird in dieser Saison wahrscheinlich nicht mehr für den EHC München zum Einsatz kommen.

"Das ist extrem bitter für Felix und für uns. Er ist ein absoluter Leader und hat bislang tolle Leistungen geboten. Nicht umsonst wurde er vom DEB für den Deutschland Cup wieder in den Kader der Nationalmannschaft berufen. Er wird uns sowohl in der Kabine als auch auf dem Eis sehr fehlen. Für seine OP und seinen Heilungsverlauf drücken wir ihm die Daumen", erklärt EHC-Manager Christian Winkler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel