Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga haben sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Uli Liebsch getrennt und Doug Mason an den Seilersee zurückgeholt.

Der Kanadier, der bereits zwischen 2003 und 2006 bei den Sauerländern an der Bande stand, erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende. Mason wird bereits am Dienstag beim Auswärtsspiel in Hamburg als neuer Chefcoach fungieren.

Iserlohn reagierte mit dem Trainerwechsel auf die sportliche Talfahrt des Klubs, der auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht war.

"Wir haben gehofft, gemeinsam mit Uli Liebsch eine Wende herbeiführen zu können, leider wurden die positiven Ergebnisse immer wieder durch Rückschläge überlagert", sagte Wolfgang Brück, geschäftsführender Gesellschafter der Iserlohn Roosters GmbH.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel