Die Düsseldorfer EG lässt im Kampf um die DEL-Tabellenspitze nicht locker. Der achtmalige Meister vom Rhein feierte durch ein 3:2 bei Adler Mannheim den dritten Saisonsieg gegen die Nordbadener und festigte mit 61 Punkten Platz zwei hinter Spitzenreiter EHC Wolfsburg (62).

Matchwinner war für die DEG Patrick Reimer mit drei Treffern im Mitteldrittel. Für Mannheim hatte Mario Scalzo im ersten Abschnitt zweimal getroffen. Die Wolfsburger mühten sich gegen den Vorletzten Iserlohn Roosters zu einem 1:0. Den Siegtreffer erzielte in der vierten Minute John Laliberte.

Erster Verfolger des Spitzenduos bleiben die Eisbären Berlin (54). Der viermalige Meister gewann bei den zuvor punktgleichen Nürnberg Ice Tigers 5:2.

Die höchste Heimniederlage der Saison kassierten die Hannover Scorpions. Der Titelverteidiger unterlag dem EHC München 3:7 und bleibt im Mittelmaß stecken.

Zum zehnten Mal in Folge gepunktet haben die Kölner Haie (39), die sich mit einem 3:2 nach Penaltyschießen gegen den ERC Ingolstadt durchsetzten und den unterlegenen Rivalen damit von Platz zehn verdrängten. Den entscheidenden Penalty verwandelte Matt Pettinger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel