Der EHC Wolfsburg hat die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Tag vor Silvester nur durch den Spielausfall von Verfolger Düsseldorfer EG in das neue Jahr gerettet.

Die Niedersachsen verloren am 37. Spieltag beim ERC Ingolstadt 1:3 (0:2, 1:1, 0:0), führen die Tabelle aber auch nach der fünften Saisonniederlage weiter mit einem Punkt Vorsprung vor der Düsseldorfer EG an.

Das ursprünglich für Donnerstag geplante rheinische Derby der DEG gegen die Kölner Haie findet jetzt am Karnevalssonntag statt. Diese Begegnung war aus Sicherheitsgründen verschoben worden.

Am vergangenen Sonntag war ein Zuschauer in einer Drittelpause des Spiels zwischen Düsseldorf und den Iserlohn Roosters von einer herabstürzenden Dachlawine verletzt worden. Hätten die Düsseldorfer gegen die Kölner Haie gewonnen, wären sie neuer Spitzenreiter gewesen.

Tabellendritter bleiben die Eisbären Berlin, die sich im Heimspiel gegen die Adler Mannheim 4:3 (0:1, 1:1, 3:1) durchsetzten. Dahinter folgen die Krefeld Pinguine (2:1 bei den Hamburg Freezers) und der EHC München (3:2 bei den Straubing Tigers) auf den Plätzen vier und fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel