Der ehemalige Nationalspieler Lars Brüggemann wird ab dem 1. Januar dritter Profi-Schiedsrichter in der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Der 34-Jährige absolvierte in seiner aktiven Karriere für insgesamt acht Klubs rund 450 DEL-Spiele und nahm an zwei WM-Turnieren sowie an den Olympischen Spielen 1998 in Nagano teil. Der auch international tätige Sauerländer leitete in der vergangenen Saison erstmals Begegnungen der DEL als Unparteiischer.

Nach Beendigung seiner Spieler-Laufbahn 2007 begann Brüggemann seine Karriere als Schiedsrichter und wurde bereits nach seinem ersten Jahr als Referee im Landesverband in den Kreis der DEB-Schiedsrichter berufen.

Dabei musste auch Brüggemann den "steinigen Weg" beschreiten und leitete in seinem ersten Jahr zunächst Nachwuchsspiele, danach folgten Einsätze in der Oberliga und der 2. Bundesliga.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel