Der EHC Wolfsburg hat in der DEL seine Ambitionen auf Platz eins eindrucksvoll untermauert.

Die Niedersachsen verbuchten mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) gegen die Straubing Tigers ihren dritten Sieg in Folge.

Vor 2375 Zuschauern in Wolfsburg legte Tyler Haskins mit zwei Toren (19. und 28.) den Grundstein zum Sieg der Gastgeber. Nach dem Anschlusstreffer durch Tobias Draxinger (29.) sorgten Jan-Axel Alavaara (40.) und Jeff Hoggan elf Sekunden vor Schluss für die Entscheidung.

Einen großen Schritt Richtung Play-offs machte DEL-Rekordmeister Adler Mannheim mit einem 4:3 (3:1, 1:1, 0:1) gegen Aufsteiger EHC München.

10.547 Zuschauer in Mannheim sahen zwei Adler-Tore von Nationalspieler Yannic Seidenberg. Der 27-Jährige bereitete zudem das entscheidende 4:2 durch Ronny Arendt in Unterzahl vor (33.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel