Titelverteidiger Hannover Scorpions hat im Kampf um die direkten Playoff-Plätze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wichtige Punkte gesammelt.

Die Niedersachsen gewannen gegen die Straubing Tigers 3:1 (1:1, 1:0, 1:0) und verdrängten die Bayern von Rang acht. Mit 55 Punkten hat das Team von Trainer Toni Krinner noch sechs Zähler Rückstand auf Aufsteiger EHC München, der als Sechster den letzten direkten Play-off-Platz belegt.

Am Tabellenende setzten derweil die Kölner Haie ihre Aufholjagd fort.

Der achtmalige Meister gab durch ein 6:2 (1:1, 3:1, 2:0) gegen die Hamburg Freezers die Rote Laterne ab und sprang auf den elften Platz.

Die Haie, bei denen der Schwede Johan Akerman doppelt erfolgreich war, punkteten damit in 15 der letzten 16 Spiele und gewannen alle drei Saisonduelle gegen die Hamburger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel