Meister Hannover Scorpions hat die Erfolgsserie der Kölner Haie in der DEL gestoppt und wieder die Play-off-Plätze im Visier.

Die Niedersachsen siegten zum Auftakt des 47. Spieltages 3: 1 (2:0, 1:1, 0:0) gegen den achtmaligen Meister, der in den sechs Spielen zuvor gepunktet hatte. Mit 58 Zählern ist für Hannover wieder Rang sechs in Reichweite, der die direkte Qualifikation zur Meisterrunde bedeutet. Die Haie bleiben bei 53 Punkten.

Dagegen rutschen die Straubing Tigers immer tiefer. Im bayerischen Derby gegen den ERC Ingolstadt kassierte das Team von Trainer Jürgen Rumrich mit 2:6 (1:2, 0:4, 1:0) die sechste Niederlage in Folge.

Ingolstadt zog am Rivalen vorbei und orientierte sich mit 56 Zählern wieder nach oben.

Vor 5102 Zuschauern in Hannover erzielten Sascha Goc (4.), Marvin Krüger (15.) und Paul Manning (40.) die Tore für den Titelverteidiger. Ivan Ciernik traf für die Haie (39.).

Für Ingolstadt war Joe Motzko mit zwei Treffern und zwei Assists der Matchwinner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel