Der EHC Wolfsburg hat am 52. Spieltag der DEL einen Rückschlag im Kampf um die beste Position für die Playoffs hinnehmen müssen.

Die Niedersachsen unterlagen gegen den ERC Ingolstadt 2:4 (0:0, 0:3, 2:1) und haben damit weiterhin drei Punkte Vorsprung auf die spielfreien Eisbären Berlin.

Die Düsseldorfer EG ist nach dem 5:3 (1:2, 0:1, 4:0) über die Krefeld Pinguine bis auf einen Zähler an den drittplatzierten Gegner herangerückt.

Derweil haben die Kölner Haie das Tabellenende durch das 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) bei den Hamburg Freezers verlassen. Neuer Letzter sind nun die Hanseaten.

Die Augsburger Panther setzten sich mit 1:0 (0:0, 0:0, 1:0) gegen die Straubing Tigers durch und sind Zwölfter.

Auf Rang neun verbesserten sich die Hannover Scorpions nach dem 3:0 (0:0, 3:0, 0:0) beim EHC München, der Achter ist.

Außerdem bezwangen die Adler Mannheim die Iserlohn Roosters 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) und sprangen vor auf Position sechs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel