Die Verletzungsmisere bei den Hannover Scorpions nimmt kein Ende. Nachdem bereits Niki Mondt (Syndesmosebandriss) und Matt Dzieduszycki (Adduktorenprobleme) verletzt ausgefallen sind, erwischte es nun den Top-Scorer Adam Mitchell.

Beim 2:1-Sieg gegen Wolfsburg zog sich der 29-Jährige eine Kapselverletzung in der Schulter zu. "So ein Handycap hat keine Mannschaft zu tragen. Es ist brutal", erklärte Trainer Toni Krinner in der "Bild". Damit ist die Saison für Mitchell beendet und auch das Kapitel Hannover.

Nach der Saison wechselt er zu den Adler Mannheim. Gute Nachrichten gibt es in Sachen Kaderplanung.

Mit Dimitri Pätzold kommt aus Straubing eine neue Nummer eins zu den Scorpions, als Nummer zwei verstärkt Jonas Langmann von den Indians das Team.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel