Der EHC Wolfsburg hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) als erste Mannschaft die Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale geschafft.

Am 54. Spieltag gewann der Spitzenreiter mit 5:3 (3:1, 1:1, 1:1) gegen die Nürnberg Ice Tigers und kann nicht mehr aus den ersten sechs Plätzen verdrängt werden.

Bei fünf ausstehenden Spielen führen die Wolfsburger in der Tabelle mit 89 Punkten souverän vor den Eisbären Berlin (80) an, die 0:3 (0:1, 0:1, 0:1) bei den Straubing Tigers verloren.

Dritter ist vorerst die Düsseldorfer EG (80) nach einem schwer erkämpften 6:5 (2:2, 2:1, 2:2)-Erfolg gegen Schlusslicht Hamburg Freezers. Die Norddeutschen haben durch die Niederlage bereits sieben Punkte Rückstand zum zehnten Platz und immer schlechtere Aussichten auf die Qualifikation für die Pre-Playoffs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel